Wirtschaftliche Überlegungen werden in das moderne Praxiskonzept ebenso einbezogen wie die Ansprüche der Patienten und eine zugehörige Zielgruppenanalyse. Im Konzept von Kleinsmann & Kleinsmann stehen ästhetische Behandlungen im Vordergrund. Somit ist die Patientengruppe definiert: moderne, aufgeschlossene Menschen, die Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild legen. Und sie sind bereit, dafür einen finanziellen Mehraufwand zu leisten. Der Zielgruppe entsprechend wurde die Praxis ausgerichtet. Ästhetik und wohlfühlen! Patienten erhalten Komfort in persönlicher Atmosphäre und Transparenz.

Haute couture in der Zahnmedizin ..... ist der Eindruck, der bei einem Besuch in der Praxis Kleinsmann & Kleinsmann entsteht.

Transparenz

Die Transparenz spiegelt sich in der architektonischen Gestaltung der Praxis- und Laborräume wider. Glas, helles Holz und Stein prägen das Ambiente. Die Behandlungsräumesind lichtdurchflutet und mit Glasfenstern verbunden. Für das intensive Beratungsgespräch zwischen Zahnarzt, Zahntechniker und Patient wird etwa eine Stunde eingeplant. Das Team erarbeitet zusammen die Konzeption der geplanten Restauration.

Mensch

Es ist der Mensch, der im Mittelpunkt steht – und das ist keine Phrase. Die Praxis ist serviceorientiert; der Dienstleistungsgedanke steht bei allen Mitarbeitern im Vordergrund. Das Einbeziehen einer gelernten Hotelfachfrau war uns ein wichtiger Entwicklungsschritt.

Motor

„Wir wollen Zähne machen!“ Der Antrieb ist die Leidenschaft. Wenn die Arbeit Spaß macht und alle mit Leidenschaft dabei sind, kommt der Erfolg fast von selbst. Eine Zahnarztpraxis ist kein statisches Objekt, wir wollen wendig bleiben und immer wieder mit neuen Ideen und neuen Strategien unser Konzept optimieren.

„Mit Dienstleistungsgedanken und einem individuellen Service können wir unseren Patienten etwas Besonderes geben. Dafür sehen wir in erster Linie den Menschen und nicht den Patienten.“

Ein schönes abschließendes Statement von ZTM Ludger Schlütter.

Annett Kieschnick, Berlin