Anfang März 2016 wurde die Gründung der Fachgesellschaft für Zahntechnik (FZT) bekannt gegeben. Die Dachgesellschaft drückt das neue Selbstverständnis und Selbstbewusstsein des Berufsstands aus. Hierzu hatten sich vorerst vier bekannte Vereinigungen zusammengeschlossen: das „dental excellence international laboratory network e.V.“, die „Fachgesellschaft für digitale Zahntechnik (FDZt)“, der „Verein zur Förderung der digitalen Zahntechnik (VFDZt)“ und die „European Association of Dental Technology (EADT)“. Als fünfte im Bunde hat das „Dentista Forum Zahntechnikerinnen“ eine Arbeitsgruppe gegründet. Annett Kieschnick und Dan Krammer sprachen bei einem Interview mit den Repräsentanten der einzelnen Verbände.